ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Dominik Busch

Draußen im Watt leg ich dich hin


Komposition: Dominik Busch, Peter Sigrist

Technische Realisierung: Dominik Busch, Peter Sigrist


Regie: Sophie Stierle

"Wenn ich morgen vor Gericht verliere, bring ich mich um", beschließt Tom. "Darf eine Frau die Pille absetzen, ohne ihrem Mann etwas davon zu sagen", fragt sich Anna. "Es gibt Leichteres, als einen Menschen zu töten, den man liebt", stellt Max fest.

Drei Menschen an der Grenze zum Tod begegnen sich im Watt. Sie ziehen hinaus Richtung Wasser, die Flutwelle rollt an - doch dann ändert sich alles.

Erzähltechnisch äußerst raffiniert gebaut, gewann das Hörspiel den Jurypreis "Das lange brennende Mikro" beim 7. Berliner Hörspielfestival 2016.

Dominik Busch, 1979 in Sarnen/Schweiz geboren, studierte Germanistik und Philosophie in Zürich und Berlin sowie Schlagzeug, Perkussion und Kontrabass an der Jazz-Schule Luzern. Seit 2002 schreibt er eigene Texte. 2014 war er Stipendiat beim Forum junger Autoren bei der Biennale Wiesbaden. In der Spielzeit 2015/16 war er Hausautor am Luzerner Theater. Sein Stück "Das Gelübde" wurde von der Jury für die Autorentheatertage 2016 am Deutschen Theater Berlin ausgewählt. In der Spielzeit 2016/17 ist Dominik Busch Hausautor am Theater Basel.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Anna-Katharina Müller
Adrian Furrer
Urs Stämpfli

Gesprächsleitung: Annette Schäfer

Gesprächsteilnahme: Jochen Meißner

 


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Dominik Busch 2014

Erstsendung: 02.01.2017 | Deutschlandradio Kultur | 41'22


AUSZEICHNUNGEN

  • Berliner Hörspielfestival 2016 (Jurypreis "Das lange brennende Mikro")

Darstellung: