ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


ARD Radio Tatort


Sabine Stein

Nichts ist für immer


Redaktion: Christiane Ohaus

Technische Realisierung: Corinna Gathmann, Sabine Kaufmann

Regieassistenz: Stefanie Porath-Walsh


Regie: Andrea Getto

Bettina Breuers neuer Kollege Justus Döring hat einen ziemlichen Bock geschossen. Durch seine übereifrigen Alleingänge hat er die Ermittlungen gefährdet und ist, um einen Haftbefehl für den Hauptverdächtigen zu erwirken, weit übers Ziel hinausgeschossen. Für seine Chefin eine heikle Angelegenheit, da sie bei den internen Ermittlungen als Zeugin befragt wird. Kann und will sie ihren Kollegen schützen? Auch wenn er eine Nervensäge ist, kann sie ihn verstehen. Breuer und Döring hatten alles gegeben, um das Leben einer Geisel zu retten, doch vergeblich. Als sie die Leiche der Frau fanden, begann Döring durchzudrehen. Denn für ihn steht fest, wer es war. Er kann es nur nicht beweisen. 

Sabine Stein, geboren 1961, Studium der Philosophie und Germanistik, arbeitet als Dozentin und Hörspiel- und Drehbuchlektorin, lebt als freie Autorin in Hamburg. Hörspiele beim NDR u. a.: "Weekend" (2001), "Extrapost" (2009), "Watchdog" (2011). „Nichts ist für immer“ ist nach "Fördewind" (NDR 2013), "Stand der Dinge" (NDR 2014), "Queenie" (2015) und "Solo für Broschek" (2016) ihr fünfter ARD-Radio Tatort.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Sandra BorgmannBettina Breuer
Matthias BundschuhJustus Döring
Martin BrambachBoy Sievert
Alexander RadszunMarius Görtz
Hans LöwKay Strübing
Oda ThormeyerSimone Petri
Markus JohnSteffen Bregulla
Birte SchnöinkKarina Vogt


Sandra Borgmann  spricht die Rolle der Kommissarin Bettina Breuer. | © WDR/NDR/Jann Wilken

Sandra Borgmann spricht die Rolle der Kommissarin Bettina Breuer. | © WDR/NDR/Jann Wilken

Sandra Borgmann  spricht die Rolle der Kommissarin Bettina Breuer. | © WDR/NDR/Jann Wilken
Martin Brambach in der Rolle des Boy Sievert), Sandra Borgmann als Kommissarin Bettina Breuer und Matthias Bundschuh als neuer Kollege Justus Döring | © WDR/NDR/Jann Wilken
Martin Brambach spricht die Rolle des Boy Sievert. | © WDR/NDR/Jann Wilken
Illustration »Nichts ist für immer«  | © ARD / Jürgen Frey

Illustration »Nichts ist für immer« 
© ARD / Jürgen FreyIllustration »Nichts ist für immer«
© ARD / Jürgen Frey



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2017

Erstsendung: 22.04.2017 | NDR Info | 52'27


Darstellung: