ARD-Hörspieldatenbank


Mundarthörspiel, Kurzhörspiel



Ludwig Rathcamp

De Buxtehuder Wett

Historie eines weltbekannten Wettlaufs nebst einer Schilderung des Wettlaufs des Rennens


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Otto Tenne

Redaktion: Hans Henning Holm


Regie: Günter Jansen


Realisation: Heinz Roggenkamp

Buxtehude zählt zu jenen Orten, deren Existenz von vielen Leuten ebenso bezweifelt wird, wie das Vorhandensein von Schilda, Schöppenstedt oder Abdera. Wer kann auch glauben, daß die Hunde in einem ehrwürdigen alten Hansestädtchen mit dem Schwanz bellen? Das ist wirklich "lögenhaft to vertellen", wie es zu Anfang der Geschichte vom Hasen und Swienegel heißt. Das Märchen vom Wettlauf zwischen dem listigen Igel und dem überheblichen Hasen wurde 1840 von Wilhelm Schröder nach mündlicher Überlieferung in einer volkstümlich erzählten Fassung veröffentlicht. Seitdem gehört es zum festen Bestand der niederdeutschen Literatur.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hartwig SieversKrischan, de Swienegel
Erna Raupach-PetersenLieschen, sien Froo
Heinz LadigesMeister Lampe
Georg PahlEen, de vertellt
Otto LüthjeSprecher Rahmentext

Musik: Herbert Oesterle (Oboe), Werner Diestel (Klarinette), Martin Bülow (Fagott)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1962

Erstsendung: 20.10.1962 | 25'30


Darstellung: