ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel, Kurzhörspiel


Das ungewöhnliche plattdeutsche Hörspiel


Gaby Jorda

Sechs Kurzszenen

übersetzt aus dem Holländischen


- Hasch - Na dree Jahr - Krankenbesöök - Telefonsluderee - Morgenstünn - Camping


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Übersetzung: Gerd Lüpke


Regie: Hartmut Schlottke

Mäuse vor dem Frühstück - Roy Black statt der 3. von Beethoven - eine Zigarette, ein Neger und Lachen in der Nacht - wenn das Nachthemd rutscht und sich einer was dabei denkt - Ohrwürmer ohne Hoffnung - Trau keinem unter zwanzig. Aus diesen kurzen Charakterisierungen wird schon deutlich, daß sich die sechs Kurzhörspiele der Holländerin Gaby Jorda, die von Gerd Lüpke aus dem Niederländischen übertragen wurden, eigentlich völlig von der gewohnten Umgebung des Plattdeutschen lösen. Trotzdem ist dieser Hörspielabend kein Experiment, sondern ein spielerischer Versuch, an beliebten Klischeevorstellungen zu knabbern - ohne künstliches Gebiß.

Ob es sich beim Sendedatum um den Termin der Erstausstrahlung handelt oder einer Wiederholung, konnte noch nicht ermittelt werden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
N. N.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 03.04.1971


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: