ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Adolf l'Arronge

Hasemanns Töchter

Volksstück mit Musik in vier Akten


Vorlage: Hasemanns Töchter (Theaterstück)

Komposition: Carl Millöcker


Regie: Hermann Beyer

"Die aus der Rumpelkammer des deutschen Lustspiels geholten 'Hasemanns Töchter' in ihrer Schlafrockgemütlichkeit und heute kaum mehr begreiflichen bürgerlichen Solidität hörte man sich ein Weilchen neugierig und halb gerührt an und schaute schier zusammenhanglos in eine fremde, ferne Welt schlichter Treuherzigkeit und Einfalt. Daß der ungekünstelte Herzenston  des alten L'Arronge kein Echo bei den Nachgeborenen von heute findet, ist den jagenden Pulsen unserer Zeit aufs Schuldkonto zu setzen." (N. N.: Der Deutsche Rundfunk. 5. Jahrgang. Heft 16. 17.04.1927. S. 1097)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hermann BeyerAnton Hasemann, Kunst- und Handelsgärtner
Lotte SchloßAlbertine, seine Frau
Edith ScholzEmilie, deren Tochter
Claire GoerickeRosa, deren Tochter
Hedwig HerderFranziska, deren Tochter
Karl PündterWilhelm Knorr, Schlossermeister, Emiliens Gatte
Hunold StrakoschBaron von Zinnow
Hans FreundtHermann Körner, Fabrikant
John WaltherKlinkert, Handschuhmacher
Th. GartnerFrau Klinkert
Herbert AsmisEduard Klein, Provisor in der Engel-Apotheke
Wilhelm KarthausDr. Seiler
Elsa WaltherAnna, Dienstmädchen bei Hasemann
F. ArnoldMartha, Dienstmädchen bei Körner
Bernhard BergFritz, Schlosserlehrling
Max BergesLehmann, Schlossergeselle
Felix ReußheimBartsch, Schlossergeselle

Musikalische Leitung: Fritz Gartz


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

NORAG - Nordische Rundfunk AG (Hamburg) 1927

Erstsendung: circa 20.03.1927


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift)


Darstellung: