ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel


Mutti und ich

Geschichten aus dem Vorort


Marietta Schwarz

Mutti und ich (1. Folge: Ankommen)



Regie: Marietta Schwarz

Die Mehrzahl der Muttis stammt eindeutig aus dem Osten. Nicht so die Mutti, um die es hier geht: Das Rhein-Main-Gebiet ist ihr Zuhause, eine Gegend, in der man klassischerweise "Mama" zu seiner Mutter sagt. Mutti ist 78 Jahre alt, ihr Mann, Papa, wird 80, und beide leben in einem Einfamilienhaus, das sie sich Ende der 60er Jahre eigenhändig errichteten. Jede Reise zurück dorthin ist für die Tochter eine Reise in die eigene Kindheit und die teilweise exotische Lebenswelt der Eltern.

"Mutti und ich" ist eine Serie über eine besondere Frau. Sie wurde 1938 geboren, hätte gerne studiert und musste an den Herd. Sie zog drei Kinder groß, ist sehr religiös, sehr eitel und manchmal ein bisschen chaotisch. 

Erstausgestrahlt von Deutschlandradio Kultur (gekürzte Fassung der Podcast-Produktion)

A
A

Mitwirkende

O-Ton
N. N.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Marietta Schwarz 2016

Erstsendung: 16.07.2016 | Deutschlandradio Kultur | 5'54


Darstellung: