ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Wolfgang Sieg

St. Franziskus sien Kinner

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Friedemann Leinert

Technische Realisierung: Helmuth Herm, Anne Domernicht

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Michael Leinert

Um das Verhältnis zwischen Mensch und Tier geht es in diesem Episodenhörspiel aus vier abgeschlossenen Geschichten.

In allen vier Szenen ist es eine Mensch-Tier-Beziehung, die dem Autor dazu dient, menschliche Verhaltensweisen teils realistisch, teils ironisch, zuweilen auch in grotesker Überzeichnung darzustellen.

Fazit: den Heiligen Franziskus, der die Tiere als seinesgleichen betrachtete, gibt es nicht mehr. Ihn hat, so Sieg, ein ähnliches Schicksal ereilt wie viele seiner Schutzbefohlenen.

Wolfgang Sieg (geboren 1936) hat seit 1966 mehr als 30 niederdeutsche Hörspiele für Radio Bremen geschrieben. Neben hochdeutschen Romanen hat er sich vor allem mit satirisch-skurrilen Kurzgeschichten auf Niederdeutsch und in Missingsch im gesamten norddeutschen Raum einen Namen gemacht. (Historischer Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ivo BraakErzähler
Erika RumsfeldMutter (1. Geschichte)
Hans-Jürgen OttSohn (1. Geschichte)
Gerlind RosenbuschReporterin (2. Geschichte)
Karl-Heinz Kreienbaum'Original' Herr Krallsen (2. Geschichte)
Edgar Bessen1. Mann am Fleet (3. Geschichte)
Heinz Lanker2. Mann am Fleet (3. Geschichte)
Wolfgang SchenckClaußen (4. Geschichte)
Haye HinrichsClaußen als Kind (4. Geschichte)
Ursula HinrichsMutter von Claußen (4. Geschichte)


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 09.05.1977 | 51'55


Darstellung: