ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Heinz von der Wall, Susanne Neuhoff

Dat Zimmer

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Rolf Rockstroh, Uschi Berlin

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Walter Arthur Kreye

Der niederdeutsche Schriftsteller Heinz von der Wall — Hans-Böttcher-Preisträger des Jahres 1978 — und die junge Autorin Susanne M. Neuhoff haben den Versuch unternommen, gemeinsam ein Hörspiel zu schreiben; das Ergebnis ist "Dat Zimmer" —  ein Spiel, das sich gleichermaßen durch seine psychologischen Nuancierungen wie seine atmosphärische Dichte auszeichnet.

Rike und Frank treffen sich regelmäßig in einem eigens für ihre heimlichen Rendezvous gemieteten Zimmer. Ihre Beziehung wird von Mal zu Mal intensiver, jedoch schließen sie ihre Umwelt davon aus.

In einer Folge kurzer, mosaikartig aneinandergereihter Szenen schildern die Autoren, wie die beiden jungen Menschen spüren, daß sich die Wirklichkeit immer weiter von ihnen entfernt, während ihr alltägliches Leben in normalen Bahnen weiterzulaufen scheint. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Edda LogesRike
Hajo FreitagFrank
Renate HuckstedtFreundin
Bernd WiegmannVater
Rolf BeckerAbteilungsleiter
Helga NordwigKollegin
Erika RumsfeldFrau Starsik
Sylvia WempnerAnja
Hans-Jürgen OttVerkäufer
Ruth BunkenburgMutter
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 28.04.1980 | 54'50


Darstellung: