ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel, Kriminalhörspiel



Friedrich Hans Schaefer

Nachtmanöver

Plattdeutsches Kriminalhörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Helga Schmüser, Anne Domernicht

Regieassistenz: Sylvia Dudek


Regie: Rolf Nagel

Friedrich Hans Schaefer gehört zu den produktivsten niederdeutschen Hörspielautoren. Immer wieder überrascht er durch die Erprobung neuer Formen und Inhalte, die er stets mit gegenwartsbezogenen Themen verbindet. Diesmal nun hat Schaefer sich an einem Genre versucht, das in Deutschland vielfach noch als wenig seriös gilt: er hat einen "Krimi" geschrieben. Allerdings hat er sich auch hier wieder einen besonderen Kniff ausgedacht. Der Hörer ist zu jedem Zeitpunkt des Geschehens eingeweiht, und die Spannung entsteht nicht aus der klassischen Frage: "Wer war der Täter?", sondern aus der psychologischen Zwangsläufigkeit dessen, was der Tat folgt. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ernst GrabbeHarm Rohwer
Marlen DieckhoffBeate, seine Frau
Peter NießenHarm-Hinnerk, Sohn
Wolfgang SchenckEhrenfried Scharmanzik
Herma KoehnLeni Beckmann
Fritz HollenbeckMarten Lührs
Wolf RahtjenSönke Pagels


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 26.12.1983 | 54'50


Darstellung: