ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Gebrüder Grimm

Een, twee, dree - se lüggt

Plattdeutsches Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Vorlage: Märchen

Bearbeitung (Wort): Hilda Kühl

Technische Realisierung: Klaus Schumann, Franz-Josef Prunsche

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Wolfgang Rostock

Die Autorin hat ein wohlbekanntes Märchen in eine hörspielgerechte niederdeutsche Fassung gebracht: die Geschichte vom Tischlein-deck-dich, vom Goldesel und vom Knüppel-aus-dem Sack.

Mit spielerischer Phantasie und ironischer Leichtigkeit macht sie das Märchen, dem Generationen von Kindern mit Spannung gelauscht haben, auch für erwachsene Hörer zu einem heiteren Vergnügen. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang SchenckErzähler
Heino StichwehSchneider
Jürn CorneliusKlaas
Arthur CardellDierk
Lukas CardellJonathan
Helga NordwigZiege
Hans-Jürgen OttWirt
Klaus Deters1. Gast
Jonny Bahrenburg2. Gast
Harro Albers3. Gast


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 13.02.1984 | 46'33


Darstellung: