ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel


Riff - Ohr-Clip


Klaus-Peter Wolf

Ich will nicht enden wie die Seevögel


Komposition: Pierre Henry

Technische Realisierung: Heinz Klein, Theresia Singer

Regieassistenz: Annette Kurth


Regie: Hein Bruehl

Alles wabert um ihn, er hört seltsame Geräusche - und dann diese Stimme: "Das Gehirn da in dem Reagenzglas, das entwickelt sich, die Zellen vermehren sich ..." und plötzlich wird dem Erzähler klar, die Stimmen meinen ihn, er ist dieses Etwas im Reagenzglas ohne Körper, aber fähig, zu denken und zu fühlen. Er will schreien, möchte mit den Lebenden Kontakt aufnehmen, aber dann erfährt er, daß er das Gehirn eines dieser Unmenschen aus dem 20. Jahrhundert ist, mit dem die Wissenschaftleraus dem 30. Jahrhundert nicht zu tun haben wollen. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ingeborg Oehme-Troendle
Eberhard FeikMagnus
Wolf AniolBertram
Werner EichhornErzähler
Balthasar LindauerPfleger


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1985

Erstsendung: 22.06.1985 | 28'41

Darstellung: