ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Björn SC Deigner

Unterland


Redaktion: Cordula Huth

Künstlerische Aufnahmeleitung: Markus Hürtgen


Realisation: Björn SC Deigner

Das Wappen der Ortschaft, das keine Herkunft hat. Die ungezählten Verkehrstoten, die sich an den Alleen sammeln. Fußballplätze aus verkantetem Rost. Linde, Beinwell, Neophyten: Das Umland, die Gegend, die Ortschaft. In seinem Hörspiel beschreibt Björn SC Deigner die Mechanismen des Zusammenlebens in dörflicher Struktur. Das Leben auf dem Land, Fixstern romantisierender Großstadtträume, hat klare Gesetzmäßigkeiten und Ausschlussmechanismen. Wer sich darin arrangiert, findet das private Glück; alle anderen setzen sich in Autos oder auf Motorräder und versuchen die Flucht. »Die Mechanik der Herkunft / ist fein justiert / und braucht Fettung« Unterland setzt verschiedene Textgenres gegeneinander und verschneidet sie zu einem literarisch-klanglichen Mosaik.

Björn SC Deigner wurde 1983 in Heidelberg geboren und studierte am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Er ist Autor, Hörspielmacher und komponiert für Hörspiele und für das Theater. Seine Musiken sind u.a. am Schauspiel Frankfurt, am Deutschen Theater Berlin und dem Thalia Theater zu hören. Deigners Autorenhörspiel »Sich Abarbeiten« erhielt eine lobende Erwähnung durch die Akademie der Darstellenden Künste und war für die ARD Hörspieltage 2012 nominiert. Als Autor wurde er 2018 zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin eingeladen, sowie 2019 zum Heidelberger Stückemarkt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Timo Weisschnur


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2019

Erstsendung: 28.12.2019 | hr2-kultur | 60'18


Darstellung: