ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Mogens Knudsen

Berlin 1930

Ein literarisches Mosaik


Übersetzung: Ingrid Steuernagel


Regie: Herbert Brunar

Als das dritte Jahrzehnt unseres Jahrhunderts anbrach, sah es die alte deutsche Reichshauptstadt in Fieberkrämpfen. Die Arbeitslosigkeit regierte, Hunger und Verzweiflung trieben viele Menschen in die Fänge der radikalen Parteien, der Nationalsozialisten und Kommunisten, die um Berlin kämpften. In den populären Lokalen gab man sich einer hektischen Fröhlichkeit hin, versuchte zu genießen, ehe das Gespenst des Bankrotts zur Tür hinein grinste. In zahlreichen Büchern hat dieses hektische, aufgeputschte, süchtige, verzweifelte, in allen Schattierungen des Daseins glänzende Berlin jener Zeit seinen Niederschlag gefunden. Ein Spiegelbild dessen, was die alte Hauptstadt Berlin damals erlebte. In Ausschnitten aus Werken von Döblin und Kesten, Isherwood, Keun und Vialar, in Songs aus der Dreigroschenoper und in populären Schlagern und Chansons aus jenen Berliner Tagen tritt das Jahr 1930 aus den Schatten der Vergangenheit wieder hervor.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Heinz Stoewer
Thomas Fabian
Rolf Becker
Helga Mietzner


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1960

Erstsendung: 05.01.1961 | 39'37


Darstellung: