ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Kathrin Röggla

Verfahren

Der NSU-Prozess als gespenstische Groteske


Redaktion: Isabel Platthaus

Technische Realisierung: Jürgen Glosemeyer, Barbara Göbel

Regieassistenz: Fabio Neis


Regie: Hannah Georgi

Es war das spektakulärste Strafverfahren der Nachwendezeit. Kathrin Röggla destilliert aus dem NSU-Prozess eine gespenstische Groteske. Der Prozess um die NSU-Morde hat über fünf Jahre gedauert. Doch es wurde längst nicht alles aufgeklärt, was von dem Verfahren erwartet wurde. Darum ist der Prozess für viele ganz und gar nicht abgeschlossen. „Verfahren“ greift diesen Zustand auf. Auch hier ist die Gerichtsverhandlung längst vorbei und geht doch geisterhaft immer weiter. Wir hören ein Echo: Sind es die Stimmen von Richter, Staatsanwaltschaft, Verteidigung oder Zeugen, die in den Mikrofonen des Verhandlungssaals gefangen sind und verzweifelt versuchen, dieser Echokammer zu entkommen? Oder hören wir dem Gerichtspublikum auf der Empore zu, den Bescheidwissern und Engagierten aus der ersten Reihe, die von den Dämonen des Prozesses besetzt sind? Immer wieder eröffnet das Hohe Gericht einen neuen Verhandlungstag, wird ein weiterer Zeuge aufgerufen, beharken sich die alten und die neuen Verteidiger, wird über den Gegenstand dieses Prozesses gestritten. Es ist eine Instanz unter Wiederholungszwang, die ein Verfahren führt, das längst woanders stattfindet.

Kathrin Röggla, geb. 1971, österreichische Autorin. Theaterstücke u.a. die beteiligten (2009), worst case (2010, Nestroy-Theaterpreis Bestes Stück – Autorenpreis), BR-Hörspiele u.a. really ground zero – anweisungen zum 11. september (2002, Radio-Preis der RIAS Berlin Kommission 2003), die alarmbereiten (2009, Hörspiel des Monats August 2009), publikumsberatung (2011, Hörspiel des Monats Januar 2011), Normalverdiener (2016).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Graham F. ValentineGerichtsopa/Richter
Meriam AbbasProzessbeobachterin/Angehörige
Astrid MeyerfeldtBundesanwaltschaft
Fabian HinrichsNebenklage
Jan KrauterVerteidigung
Victoria von TrauttmansdorffAltverteidigung
Serkan KayaLKA-Beamter


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk 2020

Erstsendung: 25.01.2020 | WDR 3 | 52'55


REZENSIONEN

  • Eva-Maria Lenz: Alptraumspiel. In: epd medien Nr. 6. 07.02.2020. S. 42.

Darstellung: