ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Christoph Buggert

Einsteins Zunge


Komposition: Stefan Scheib

Dramaturgie: Anette Kührmeyer

Technische Realisierung: Holger Kliemchen, Hans-Peter Ruhnert

Regieassistenz: Dagmar Palowski


Regie: Katharina Bihler

Das Bild gehört zum kollektiven Gedächtnis: Albert Einstein, wie er an seinem 72. Geburtstag den Paparazzi die Zunge rausstreckt. Einsteins Geburtstags-Gesicht sah Georg auch in der Mauer im Brentano-Park, ganz links, zweiter Stein von oben. Georg litt an Apophänie, überall sah er Gesichter, nicht nur das von Einstein. Jetzt ist  Georg tot, sein Bruder sichtet  den  Nachlass des erfolgreichen Geschäftsmannes. Eine dem Bruder unbekannte Seite Georgs kommt zum Vorschein: seine intensive, phantasievolle Beschäftigung mit Wissenschaft, seine lebenslange Suche nach Antworten auf die großen  Fragen, die heutzutage viel zu oft vom Alltagsstress verdrängt werden: Woher kommen wir? Wohin gehen  wir? Lassen sich Glaube und Wissenschaft vereinbaren?

Christoph Buggert, 1937 in Swinemünde/Insel Usedom geboren, wuchs in Stargard, Halle/Saale und Bremen auf. 1967 promovierte er. Seit 1976 bis zur Pensionierung war er in wechselnden Funktionen beim hr, u.a. als Leiter des Hörspiels. Seit den 1960er Jahren ist er auch als  Autor hervorgetreten, mit  Romanen  (zuletzt: "deutschkrank"  2019) und rund 20 Hörspielen. Für "Vor dem Ersticken ein Schrei" (WDR) erhielt er 1977 den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Zuletzt: "Ein  Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche" (SR 2018).

Die Produktion entstand im Auftrag von SR und MDR.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolf-Dietrich SprengerGeorg
Kasimir BrauseGeorg als Kind
Dietrich HollinderbäumerIch
Lena StolzeSie
Peter JordanEr

Musik: Bernhard Leonardi (Orgel)
Peter Jordan als der DOZENT | © SR/Olaf Parusel

Peter Jordan als der DOZENT | © SR/Olaf Parusel

Peter Jordan als der DOZENT | © SR/Olaf Parusel
Dietrich Hollinderbäumer (ICH) mit Lena Stolze (die ÄRZTIN) | © SR/Olaf Parusel
Regisseurin Katharina Bihler | © SR/Olaf Parusel
„Stefan Scheib (Komposition), Katharina Bihler (Regie), Peter Jordan (der DOZENT) und Dietrich Hollinderbäumer (ICH) bei einer Szenen-Besprechung“ | © SR/Olaf Parusel

„Stefan Scheib (Komposition), Katharina Bihler (Regie), Peter Jordan (der DOZENT) und Dietrich Hollinderbäumer (ICH) bei einer Szenen-Besprechung“
© SR/Olaf Parusel„Stefan Scheib (Komposition), Katharina Bihler (Regie), Peter Jordan (der DOZENT) und Dietrich Hollinderbäumer (ICH) bei einer Szenen-Besprechung“
© SR/Olaf Parusel



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Liquid Penguin Ensemble 2020 (Auftragsproduktion von: Saarländischer Rundfunk / Mitteldeutscher Rundfunk)

Erstsendung: 28.06.2020 | SR 2 KulturRadio | 62'43


AUSZEICHNUNGEN

  • Nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2020
  • Deutscher Hörspielpreis der ARD 2020


REZENSIONEN

  • Jochen Meißner: Die Welt als Wille zur Wiedererkennung. In: Medienkorrespondenz. Nr. 15. 31.07.2020. S. 30.
  • Gaby Hartel: Das Wuseln der Dinge. In: epd medien. Nr. 30/31. 24.07.2020. S. 40.
  • N. N.: "Einsteins Zunge" mit Deutschem Hörspielpreis ausgezeichnet . In: epd medien Nr. 46. 13.11.2020. S. 18.

Darstellung: