ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Howard Hunt, Anna Böhm

Eisbär Aki


Komposition: Wolfgang van Ackeren

Dramaturgie: Thomas Fuchs

Technische Realisierung: Martin Eichberg, Eugenie Kleesattel

Regieassistenz: Lena Demke


Regie: Klaus-Michael Klingsporn

Birka und ihr Papa Björn leben in einem kleinen Fischerdorf hoch oben im Norden, wo es fast immer kalt ist und schneit. Birkas Papa ist Fischer und oft auf dem Meer und Birka daher allein zu Hause. Eines Morgens sitzt ganz überraschend ein kleiner Eisbär in Birkas Küche und futtert die Fischstäbchen, die Birka eigentlich für ihren Wandertag eingeplant hatte. Der kleine Eisbär stellt sich als Aki vor und wirft Birka vor, dass ihr Vater ein Fischdieb wäre. Denn seit Monaten würde verbotenerweise in den Gewässern der Bäreninsel gefischt werden. Und das, obwohl in einem Abkommen zwischen Menschen und Eisbären vor vielen, vielen Jahren geregelt worden war, dass dieser Teil vom Eismeer den Eisbären ganz allein gehört. Den Vorwurf, dass ihr Vater ein Dieb wäre, kann Birka nicht auf sich sitzen lassen und macht sich auf, den wahren Fischdieb zu finden. Und sie weiß auch schon genau, wo sie ihre Nachforschungen beginnen wird. In der Fischfabrik, denn dort landen alle Fische, die die Fischer gefangen haben. 

Anna Böhm, geboren 1975 in Berlin, studierte Drehbuch in Ludwigsburg, schreibt Prosa und Hörspiele für Kinder und Erwachsene. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Tonio ArangoErzähler
Tilmar KuhnPapa Björn
Michael KindHerr Gustavsson
Lorenz GrabowEisbär Aki
Antonia ZschiedrichBirka
Frauke PoolmanFrau Lahti
André LewskiLars
Manuel HarderOnkel Sven


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2019

Erstsendung: 26.12.2019 | Deutschlandfunk Kultur | 54'28


Darstellung: