ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Peter Terrin

Der Wachmann


Vorlage: De bewaker (Roman, niederländisch)

Übersetzung: Rainer Kersten

Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn, Sonja Rebel

Regieassistenz: Lena Demke


Regie: Steffen Moratz

Michel und Harry sind Wachmänner. Von der Tiefgarage aus kontrollieren sie den Zugang zu einer Reihe von Luxusapartments. Die Außenwelt erblicken sie nur durch das Garagentor: Draußen muss sich etwas Schlimmes zugetragen haben, eine nukleare Katastrophe vielleicht oder ein Krieg. Nach und nach verlassen die Bewohner den Block, aber Michel und Harry halten mit eiserner Disziplin die Stellung. Als ein dritter Wachmann auftaucht, eskaliert die Situation. Wurde er geschickt, um die beiden zu überprüfen? Oder hat er es auf den letzten Bewohner abgesehen, der das Gebäude anscheinend nie verlassen hat? Peter Terrins Thriller ist eine ebenso beklemmende wie komische Parabel auf den stetig wachsenden Kontrollwahn in unserer Gesellschaft.

Peter Terrin, 1968 im belgischen Tielt geboren, gehört zu den wichtigsten Stimmen der flämischen Literatur. Er veröffentlichte Erzählungen, Theaterstücke und bislang sieben Romane. Für „Der Wachmann“ erhielt er 2010 den Literaturpreis der Europäischen Union. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Matthias BundschuhMichel
Martin ReikHarry
Lennart HillmannFahrer
Michael KlammerWachmann
Gerd WamelingBewohner


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2020

Erstsendung: 17.02.2020 | Deutschlandfunk Kultur | 54'24


Darstellung: