ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Friedrich Christian Zauner

Zwutschkerl


Redaktion: Werner Simon

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Schulze

Regieassistenz: Josef Gabriel


Regie: Werner Simon

Das geht alles ganz heiter an. Man kommt heim vom Familienausflug, ein bißchen erschöpft, aber befriedigt. Man flaxt herum und frozzelt sich, aber im Grunde mag man sich. Schön war es vor allem im Wald - und Vater stellt fragend fest: habt ihr gewußt, daß es dort so viele Tiere gibt? Das lustigste Tier war für alle eines, das sie nicht kennen, so eine Mischung zwischen Eichhörnchen und Meerschweinchen. Die Kinder wollen es mitnehmen, aber Vater verbietet es. So haben sie es hinter seinem Rücken mitgenommen. Und so bleibt es in der Wohnung Und das Problem beginnt ...

Wie geht man mit einem Tier um, das nicht in Brehms Tierleben gehört und das ständig frißt ständig wächst, also immer größer wird? Dieses Problem und manches andere, was mit Familie, Nachbarschaft, Presse, Reklame, Ansehen zu tun hat, bietet der österreichische Autor, Friedrich Ch. Zauner in seinem Hörspiel, das den Namen des komischen Tieres trägt: Zwutschkerl. Werner Simon hat das Stück für den Kinderfunk inszeniert.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Thomas BrautVater
Eva BertholdMutter
Regina HackethalUschi
Daniela KollerIsabella
Franz HuberReporter
Robert Michal1. Wissenschaftler
Karl Heinz Windhorst2. Wissenschaftler


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1975

Erstsendung: 16.05.1976 | 28'55


Darstellung: