ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Stephen Chance

Das Geheimnis von Danedyke (2. Teil: Die Danedyke-Evangelien)


Vorlage: Septimus und das Geheimnis von Danedyke (Kinderbuch, englisch)

Bearbeitung (Wort): Peter Irion

Redaktion: Werner Simon

Technische Realisierung: Hans Greb, Winkler, Dille, Aschenbach

Regieassistenz: Kositz


Regie: Werner Simon

Danedyke ist ein kleines, friedliches Dorf an der Ostküste Englands. Pfarrer ist dort Septimus Treloar, ein Mann mit einer ungewöhnlichen Vergangenheit: er war nämlich früher Inspektor bei Scotland Yard. Diese Vergangenheit muß sich Treloar recht handgreiflich wieder in Erinnerung rufen, als in und um St. Mary, Danedykes Kirche, merkwürdige Dinge geschehen. Die Kirche wird von zwei Gaunern attackiert, die für einen dritten im Hintergrund operierenden Mann höchst unzimperlich arbeiten. Warum man ausgerechnet die Kirche aussuchte, das errät Septimus Treloar nach mancherlei schlauen Vorstößen, die mit Rückschlägen durchsetzt sind. Er kommt dem Geheimnis von Danedyke auf die Spur. Der Kinderfunk des Bayerischen Rundfunks bringt den spannungsreichen, witzigen und zum Mitdenken anregenden dreiteiligen [sic!] Krimi. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Mogens von GadowSeptimus Treloar, Erzähler
Herbert BötticherDr. Charles Simmonds, Arzt
Franz HuberTom Barton
Josef ManothCederic Empson, Bibliothekar
Rolf CastellTed Harris, Polizist
Wilmut BorellMr. Stott, Bootsverleiher
Michael SchwarzmeierJones, auch "Honigschnauzer"
Dieter KettenbachKanonen-Johnny
Robert AtzornGiles, Portier von Cloucester-College
Anja Buczkowski


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 05.03.1978 | 28'55


Darstellung: