ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Jarno Pennanen

Die weite See in der Wanne (2. Teil)

übersetzt aus dem Finnischen


Übersetzung: Josef Braun

Redaktion: Werner Simon

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Müller

Regieassistenz: Alexander Malachovsky


Regie: Werner Simon

Das Hörspiel "Die weite See in der Wanne" des vor zehn Jahren verstorbenen Jarno Pennanen zählt zu den schönsten finnischen Funkarbeiten für Kinder. Vesa und Kaku, Bruder und Schwester, sitzen in der Badewanne. Die ist natürlich nicht nur zum Waschen, Einseifen, Reinigen da; in ihr kann man köstlich spielen. Spielwelt und Spielzeug werden zur großen Welt, die sich ins Unheimliche weiterverwandelt. Vom Hafen geht es hinaus in die offene See, von dort ins Meer der Angst, in dem Kaku und Vesa getrennt und zur Gegnerschaft gezwungen werden, bis sie sich nach mancher Verstörung wiederfinden. Viele Stimmen und Wesen umgeben die beiden, reden auf sie ein, spielen mit: der dicke Warenstapel, das alte Magazin ebenso wie die Schiffe, die Seeräuber, die Delphine, Tinten- und Haifische. Auch Tytti, die kurz nach der Geburt gestorbene Schwester. Ein Glück, daß der weise Kaulbarsch die Fahrt ins Ungeheuerliche begleitet, damit sie geheuer bleiben darf. (Historischer Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Thomas BrautVater
Ilse NeubauerMutter
Kathrin SimonKaku, ihr Kind
Horst AbrahamVesa, ihr Kind
Marie BardischewskiTytti
Mogens von GadowKaulbarsch
Isolde BarthPerlboot
Michael GempartPapierboot
Paula BraendAltes Magazin
Robert AtzornKatzenhai
Dieter KettenbachHundehai
Dietrich ThomsGroßer Tintenfisch
Leo BardischewskiRiesenhai


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 27.03.1977 | 26'48


Darstellung: