ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



O. Henry

Lösegeld für den roten Häuptling


Vorlage: Lösegeld für den roten Häuptling (Kurzgeschichte, amerikanisch)

Bearbeitung (Wort): Eva Marder

Redaktion: Werner Simon

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld, Schulze

Regieassistenz: Hans Eichleiter


Regie: Werner Simon

Der rote Häuptling ist etwa zehn Jahre alt und heißt Ben. Sein Vater, Ebenezer Dorset, ist der reichste Mann von ganz Sumnit. Aber Ebenezer würde gern sein ganzes Geld hingeben, wenn er wüßte, wie er seinen Sohn bändigen könnte. Ben ist der Schrecken der Siedlung, ein wahrer Teufel. Die zwei Landstreicher Bill und Sam ahnen ddavon nichts, als sie beschließen, Ben zu entführen. Der rote Häuptling genießt den Aufenthalt bei seinen Kidnappern und sorgt dafür, daß Bill und Sam heilfroh sind, als Ben - ohne Lösegeld natürlich - seinem geplagten Vater wieder übergeben wird. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang HeßSam, gleichzeitig Erzähler
Karl LieffenBill, sein Freund
Manuel DöpkeBen, Kind
Horst AbrahamEd, Kind
Alois M. GianiEbenezer Dorsst, Bens Vater


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1977

Erstsendung: 16.07.1978 | 28'26


Darstellung: