ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Cristin König

Liebesmüh

Mutterliebe als Machtinstrument


Komposition: Friederike Bernhardt

Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Dramaturgie: Martina Müller-Wallraf

Technische Realisierung: Benedikt Bitzenhofer, Steffen Jahn

Regieassistenz: Fabio Neis


Regie: Cristin König

Ellen kommt nach langer Zeit zurück nach Hause und steht vor einem Rätsel: Die Mutter ist verschwunden. Ihre Schwester Meggie ist abweisend und ahnungslos. Was ist passiert? Ellen und Meggie sind ungleiche Schwestern. Meggie kümmert sich selbstlos um die Mutter, hält deren Härte und Allüren aus. Ellen lebt weit weg und hat sich entzogen – der Mutter, dem Haushalt, dem Heimatort. Bei Ellens Rückkehr zeigt sich mehr und mehr, dass in der Familie Liebe als Machtmittel eingesetzt wurde. Liebesbemühung und Liebesentzug waren immer der Treibstoff. Und auch sonst scheint sich in dem kleinen Ort nichts wirklich verändert zu haben. Wenn da nicht plötzlich diese mörderischen Aggressionen wären. Selbst bei der sanften, ausweichenden Meggie. Ihre Mutter, die Liebesstrategin, bleibt verschwunden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Corinna HarfouchMutter
Britta HammelsteinMeggie
Sandra BorgmannEllen
Yvon JansenJutta
Ronald KukuliesHenning
Guido RennerBruno
Arnd KlawitterPeter


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2020

Erstsendung: 04.12.2020 | WDR 3 | 53'40


Darstellung: