ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Teresa Dopler

Unsere blauen Augen


Vorlage: Unsere blauen Augen (Theaterstück)

Komposition: Michael Hinze

Redaktion: Stefan Kanis

Technische Realisierung: André Lüer, Christian Grund

Regieassistenz: Anne Osterloh


Regie: Stefan Kanis

Eine Vorgebirgslandschaft. Darin ein Paar. Max könnte der neue Chef im väterlichen Unternehmen werden. Und Lisa den Supermarkt übernehmen. Also steht die Zukunft doch leidlich sicher in der Landschaft - die man mit einem Haus, einem Eigenheim verzieren könnte. Schon der Vater und der Großvater haben sich ihre kleinen Häuser gebaut. Heute darf es ruhig etwas größer sein - gern ein kalifornisches Landhaus. Auch wenn das Budget die 300 Quadratmeter eigentlich nicht hergibt. Unter blauem Himmel beginnen die Bauarbeiten am Grundstück. Der heimische Quittenbaum soll einer kalifornischen Palme weichen. Eine Palme hat es in Heimstein nie gegeben, aber das Klima macht jetzt ja vieles möglich. Wie auch die Fremden, die nun auch da sind und sich nicht sattsehen können an der Bläue des Himmels hier im schönen Vorgebirge. Derweilen realisieren Lisa und Max, dass sie wohl etwas blauäugig gewesen waren. Was das Finanzielle, den erhofften beruflichen Aufstieg, und was das Grundstück angeht. Noch stehen die Mauern nicht, da bekommt das Fundament schon Risse. Die Natur, so scheint es, sträubt sich. Und mittendrin stehen - wie seit Jahr und Tag - die Sernitzer Obstbäume. Die sich dazu das ihrige denken.

Teresa Dopler wurde 1990 in Oberösterreich geboren. Sie studierte Sprachkunst an der Angewandten Kunstuniversität Wien und Theater-, Film-und Medienwissenschaften an der Universität Wien. Längere Auslandsaufenthalte in Spanien, Portugal und Frankreich. Mit „Das weiße Dorf“ gewann sie 2019 den AutorInnenpreis des Heidelberger Stückemarktes; der rbb produzierte den Text als Hörspiel. Sie erhielt zahlreiche Literaturstipendien, darunter das DramatikerInnenstipendium der Literar-Mechana, und das Literaturstipendium der Stadt Linz. Teresa Dopler lebt in Wien.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jenny LangnerLisa
Vincent RedetzkiMax
Birte Schnöink
Christian Friedel
Steffen C. Jürgens
Arnd Klawitter
Gerti Drassl
Udo Kroschwald
Stephan Grossmann
Ellen Hellwig

Musik: Juliane Schreiber (Viola), Andreas Uhlmann (Posaune), Michael Hinze (Akkordeon)
Steffen C. Jürgens (Nr.1). | © MDR/Olaf Parusel

Steffen C. Jürgens (Nr.1). | © MDR/Olaf Parusel

Steffen C. Jürgens (Nr.1). | © MDR/Olaf Parusel
Birte Schnöink (Neue). | © MDR/Olaf Parusel
Die Schauspieler Christian Friedel, Stephan Grossmann und Birte Schöink (v.l.n.r) während der Aufnahmen im Hörspielstudio in Halle (Saale). | © MDR/Olaf Parusel
Jenny Langner (Lisa). | © MDR/Olaf Parusel
Vincent Redetzki (Max). | © MDR/Olaf Parusel

Vincent Redetzki (Max).
© MDR/Olaf ParuselVincent Redetzki (Max).
© MDR/Olaf Parusel



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 2021

Erstsendung: 29.03.2021 | MDR KULTUR | 56'04


REZENSIONEN

  • Stefan Fischer: Panik unter Palmen. Hörspiel über einen Hausbau - und sprechende Bäume. In: Süddeutsche Zeitung vom 29.03.2021. S. 21.
  • Christian Hörburger: Zwischen Gigantonomie und Hybris. In: Medienkorrespondenz Nr. 6. 26.03.2021. S. 54.
  • Tamara Marszalkowski: Palmenfeindliche Obstbäume. In: epd medien Nr. 16. 23.04.2021. S. 31.

Darstellung: