ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Aya Metwalli, Youmna Saba, Cynthia Zaven, Dániel Péter Biró, Samir Odeh-Tamimi, Manolis Manousakis, Raed Yassin

Voice Affairs


- Raed Yassin: 1. A Short Biography of a Snake - Aya Metwalli: 2. cabaret macabre - Samir Odeh-Tamimi: 3. VROS - Manolis Manousakis: 4. State of Exception - Cynthia Zaven: 5. Madrigal d'Essilio - Dániel Péter Biró: 6. Asher Hotseti Etkhem - Youmna Saba: 7. I covered the planet with a dried leaf


Redaktion: Marcus Gammel

Im Libanon ist die experimentelle Musik besonders vielseitig: divers, pulsierend, global gut vernetzt. Sieben Vertreterinnen der dortigen Szene haben Werke für Stimme geschrieben.

Sieben Künstlerinnen und Komponisten aus dem Libanon befassen sich mit der Stimme, die in der Musik des Mittelmeerraums eine besondere Rolle spielt. Nun treten sie in Dialog mit der zeitgenössischen europäischen Musik. Gemeinsam mit den Neuen Vocalsolisten interpretieren sie ihre eigenen Werke, reflektieren dabei Sehnsüchte, politische Themen, musikalische Traditionen und Tonsysteme.

Aufgezeichnet im Rahmen von „Memories in Music. Festival zeitgenössischer Musik“ der Akademie der Künste, Berlin.

A
A

Mitwirkende

Ensemble Musik: Neue Vocalsolisten Stuttgart: Johanna Vargas (Sopran), Susanne Leitz-Lorey (Sopran), Truike van der Poel (Mezzosopran), Guillermo Anzorena (Bariton), Andreas Fischer (Bass), Martin Nagy (Tenor)

Musik: Raed Yassin (Elektronik), Aya Metwalli (Stimme; Elektronik), Manolis Manousakis (Elektronik), Youmna Saba (Oud; Elektronik)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Akademie der Künste Berlin circa 2021

Erstsendung: 14.05.2021 | Deutschlandfunk Kultur | 87'12


Darstellung: