ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Maximilian Karakatsanis

Hotel C


Redaktion: Isabel Platthaus

Technische Realisierung: Jean Szymaczk


Regie: Maximilian Karakatsanis

Ein Mensch in Isolation: Halluzinogenes Psychodrama

Ein Mann zieht in das Hotel C, Zimmernummer 2020. Allein und abgeschottet von der Außenwelt – denn draußen tobt eine giftige Welle.

Als er nach einer Woche auch sein Smartphone zerstört, ist der Mann komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Ohne äußere Impulse, auf sich selbst zurückgeworfen beginnt er, den kleinen Raum zu untersuchen und zu verändern. Unter der Tapete an der Wand findet er ein Loch. Darin kann er das Meer ertasten und die Vergangenheit riechen. Damals war alles real und erlebbar. Doch das scheint endgültig vorbei zu sein. Denn draußen ist alles vergiftet – auch alles Zwischenmenschliche. Ein surreales Hörspiel, das die zunehmende Orientierungslosigkeit in der Isolation auch als Klangwelt erlebbar macht.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Martin Engler


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Maximilian Karakatsanis 2021

Erstsendung: 13.07.2021 | WDR 3 | ca. 31'00


REZENSIONEN

  • Oliver Jungen: Der Narr mit dem Hammer. In: Medienkorrespondenz Nr. 14/15. 16.07.2021. S. 55f.

Darstellung: