ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel


Niederdeutsches Hörspiel


Helga Bürster

Fro Kruses lange Fingers


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Jonas Teichmann


Regie: Lisa Krumme

Dora Kruse hat immer gut funktioniert. Sie war eine unerwünschte, aber trotzdem brave Tochter. Sie war eine ungeliebte, aber trotzdem "gute" Ehefrau. Sie bemühte sich, eine gute Mutter zu sein - aber zu ihrer Tochter hat sie seit Jahren keinen Kontakt mehr.

Jetzt ist sie alt und arm, wird kaum satt, doch achtet auf sich. Staatliche Hilfe lehnt sie ab, die braucht "eine Kruse" nicht. Aber irgendwie muss sie sich doch einen Anteil am Leben holen...

Helga Bürster (geb. 1961) studierte Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte und lebt als Schriftstellerin in der Wildeshauser Geest. Sie schreibt hoch- und niederdeutsch in verschiedenen Genres, u.a. Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke und Hörspiele. Im Herbst 2019 erschien ihr jüngster Roman "Luzies Erbe" als Spitzentitel im Suhrkamp-Verlag.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Edda LogesDora Kruse
Birgit BockmannElfriede Kruse
Runa Pernoda SchäferKarin Kruse
Nils Owe KrackMicha Kruse
Birgit KiupelNachbarin
Lisa HagmeisterVerkäuferin
Anne MüllerPolizistin
Oskar KetelhutGerichtsvollzieher
Peter KaempfeModerator


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk 2021

Erstsendung: 23.07.2021 | NDR Plus | 48'16


Darstellung: