ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


We ♥ Israel

Ein Hörspiel-Serial


Noam Brusilovsky, Ofer Waldman

We ♥ Israel (2. Staffel: 3. Folge: Berührungsangst)


Bearbeitung (Wort): Marco Damghani

Komposition: Tobias Purfürst

Redaktion: Manfred Hess

Dramaturgie: Manfred Hess

Technische Realisierung: Christian Eickhoff, Tanja Hiesch, Kaspar Wollheim, Martin Scholz

Regieassistenz: Constanze Renner


Regie: Noam Brusilovsky

Die erste Staffel des Hörspiel-Serials „We ♥️ Israel“ erkundete die Beziehung von Deutschen und Israelis über eine Reise nach Jerusalem und Tel Aviv. Besucht wurden die heiligen Stätten Israels und Yad Vaschem, berauschende Partystrände und beliebte Hummus-Restaurants. Die Grenzen von Wahrheit und Erfindung, O-Töne und fiktive Aufnahmen, waren, wie bei allen heftigen Liebesbeziehungen, in der ersten Staffel fließend; eine ständige Herausforderung an die Hörerinnen und Hörer. Dies gilt auch für die 2. Staffel. Doch diesmal übernehmen die Israelis in Deutschland die Hauptrolle – zugegeben, vor allem in Berlin – die auf die Bühne deutscher Erinnerungen, Reflektionen, Selbstdarstellungen gestellt werden. 

2. Staffel: 3. Folge: Berührungsangst

Feygele, ein Protagonist aus der ersten Staffel, ist aus Israel zurück. Mitgebracht vom Tel Aviver Strand hat er seinen gutaussehenden Lover Shay, den er eifersüchtig und stolz präsentiert. Die Integration eines orientalisch aussehenden Israeli in der Schwulenszene funktioniert prächtig. Um vor antisemitischen und homophoben Übergriffen und auch sonst sicher seines Weges zu gehen, ist es nur konsequent, dass auch in Deutschland die israelische Selbstverteidigungskunst Krav Maga zum Kult wird.

Noam Brusilovsky, geboren 1989 in Israel, lebt seit 2012 in Berlin. Er studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Er inszeniert für Theater und Rundfunk, zuletzt »Broken German« nach dem Roman von Tomer Gardi (SWR), ausgezeichnet mit dem ARD Hörspielpreis 2017.

Ofer Waldman, geboren 1979 in Jerusalem, zog 1999 nach Deutschland als Mitglied des West- Eastern Divan Orchesters von Daniel Barenboim. Er studierte Orchestermusik, kehrte zum Studium der deutschen Literaturgeschichte nach Israel zurück. Er lebt seit 2016 wieder in Berlin, promoviert an der Hebräischen Universität Jerusalem und der FU Berlin und schreibt politische Feuilletons und Features.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Stephan Wolf-SchönburgErzähler
Idil BaydarJilet Ayse
Dor AloniShay/Ran/Metzger/Kellner
Tobias HerzbergFeygele
Shirly LevShani
Meik van SeverenJens/Max/App
Oscar MusinowskiTaxifahrer
Hannah MüllerTal Alon/Lisa/Türsteherin
Tilla KratochwilBeamtin/Bundespolizei/Gisela/Deutschlehrerin
Zizo Abul HawaZizo
Orit NahimasDanit/Orit Nahmias
Yousef SweidYousef Sweid
Ofer WaldmanOfer Waldman
Noam BrusilovskyNoam Brusilovsky/Regisseur

O-TonFunktion
N. N.Originaltonstimmen aus Deutschland und Israel
Yoram Löwenstein


Stephan Wolf-Schönburg (Erzähler) | © SWR/Thomas Ernst

Stephan Wolf-Schönburg (Erzähler) | © SWR/Thomas Ernst

Stephan Wolf-Schönburg (Erzähler) | © SWR/Thomas Ernst
Anna Stieblich (Dolmetscherin) | © SWR/Thomas Ernst
Noam Brusilovsky (Regie) | © SWR/Thomas Ernst
Stephan Wolf-Schönburg (Erzähler), Anna Stieblich (Dolmetscherin) | © SWR/Thomas Ernst

Stephan Wolf-Schönburg (Erzähler), Anna Stieblich (Dolmetscherin)
© SWR/Thomas ErnstStephan Wolf-Schönburg (Erzähler), Anna Stieblich (Dolmetscherin)
© SWR/Thomas Ernst



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk / Deutschlandradio 2019

Erstsendung: 24.10.2019 | SWR2 | 16'43


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats Mai 2018


REZENSIONEN

  • Stefan Fischer: Im Kaleidoskop. In: Süddeutsche Zeitung vom 23.10.2019. S. 27.

Darstellung: