ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Thomas Meadowcroft

Talkback Burnback

Mit den Funksprüchen des New South Wales Rural Fire Service


Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn


Realisation: Thomas Meadowcroft

Black Summer 2019/2020: Australien steht in Flammen. Aus den Funksprüchen der Feuerwehr komponiert der Klangkünstler Thomas Meadowcroft ein nachdenkliches Hörstück über den Menschen im Angesicht der Naturkatastrophe.

Auf dem Höhepunkt der verheerenden Buschbrände in Australien saßen die Menschen vor ihren Radios und lauschten den Funksprüchen der Feuerwehr. So verfolgten sie, wie die Flammen mit hoher Geschwindigkeit durch das Gelände rasten. Gleichzeitig sahen sie vor ihren Fenstern wochenlang dasselbe: schwere, sich langsam bewegende Rauchwolken.

Aus den Funksprüchen der Feuerwehr hat der Klangkünstler Thomas Meadowcroft eine Klangkomposition geschaffen. Sie erzählt vom Warten, von Funkstörungen, vom Nach-Hause-Gehen, von außer Kontrolle geratenen Brandherden. In diesen Momenten bleibt angesichts der Naturkatastrophe nicht viel zu tun: trauern, menschlich bleiben. Und: Radio hören, um auf dem Laufenden zu bleiben.

„No dramas, we'll just see how we go.“ (Funkspruch)

Thomas Meadowcroft ist Komponist und Musiker. Seine Werke wurde international präsentiert, etwa in der Carnegie Hall, der Chamber Music Society of Lincoln Center, auf dem Lucerne Festival und der MaerzMusik Berlin. Aufgeführt wurden sie unter anderem vom BBC Symphony Orchestra, dem SWR Symphonieorchester und dem Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin. 2020 veröffentlichte er das Porträt-Album „Thomas Meadowcroft: Kammermusik für Percussion“. Er lebt seit 1998 in Berlin.

Diese Projekt wurde unterstützt durch das Programm „Create NSW“ der Regierung von New South Wales, Australien, und durch die Australian Performing Rights Association.

A
A

Mitwirkende

Musik: Graham Griffith (Pedal Steel Gitarre), Thomas Meadowcroft (Synthesizer; Elektronik), Agnes (Kinderstimme) (Vokalist), Albert (Vokalist)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2021

Erstsendung: 08.10.2021 | Deutschlandfunk Kultur | 25'22


Darstellung: