ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Tom Peuckert

Preußen. Im Kopf (1. Teil)


Dramaturgie: Jörg Schlüter

Technische Realisierung: Ulrike Wiebelitz, Jens Peter Hamacher


Regie: Jörg Schlüter

Preußen! Moderner Musterstaat oder europäisches Raubtier? Gibt es einen Kern, jenseits von Glanz und Gloria, der unser politisches Denken bis heute prägt? Die Mächtigen haben Mythen geschaffen - als absolute Herrscher in einem staatlichen Marionettentheater oder als tolerante Förderer aufklärerischer Vernunft.

Anlässlich der Restitutionsforderungen der Hohenzollern für die 1945 bis 1949 enteigneten Kunstschätze und Immobilien, schickt der zynische Anwalt einer internationalen Großkanzlei eine Historikerin und einen Historiker auf eine Tour de Force durch die Geschichte Preußens. Soll man die Hohenzollern vertreten gegen den Staat - oder doch lieber andersherum? Für ihr Gutachten steigen die beiden in den Keller der Geschichte und lassen die Leichen wieder auferstehen – als sehr lebendige Gespenster. Unser Kopf ist ihre Bühne. Sie spielen ihre Rollen. Aber wer ist hier Täter, wer ist Opfer? Eine Psychoanalytikerin und eine Feministin helfen bei der Meinungsbildung. Die Akteure der Geschichte Preußens pendeln immer wieder zwischen Bipolarität und Vernunft. Exzesse eines religiös verbrämten Minderwertigkeitsgefühls und absoluter Adelsstolz. Kann man sie erfassen, die Seele dieses Landes?

Die vierteilige Miniserie von Tom Peuckert können Sie nach der Sendung exklusiv auch als 3D-Audio-Version für Kopfhörer nachhören und downloaden. Die Katastrophen und Triumphe Preußens als 360°- Kopfkino.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
André Kaczmarczyk
Sithembile Menck
Sylvester Groth
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2021

Erstsendung: 08.11.2021 | WDR 3 | ca. 30'00


Darstellung: