ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Rami Hamze

Hörweiten (2. Teil)

Nach einer Installation von Mischa Leinkauf


Redaktion: Christina Hänsel

Technische Realisierung: Dirk Hülsenbusch, Jeanette Wirtz-Fabian

Regieassistenz: Luise Weigert


Regie: Rami Hamze

Unsichtbare Zikaden, Hubschrauber und vermeintlich politische Reden erzeugen Diskussionsbedarf unter den Bürgern: Ist es der technische Fehler eines Radiosenders? Führt "die Regierung" heimlich Tests durch? Handelt es sich um akustische Abwehrmaßnahmen, um kackende Tauben aus der Innenstadt zu vertreiben? Oder ist es am Ende vielleicht Kunst? Ein Künstler begleitet – zunächst inkognito – seine akustische Stadtrauminstallation in der Provinz und die Menschen, die sich ihr gegenüber verhalten. Es entwickelt sich Freundschaft zu einem Wohnwagenparkplatzbetreibersohn, Rivalität mit einem Ordnungsamt-Mitarbeiter und ein Roadmovie.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Mischa LeinkaufKünstler
Bernhard SchützRainer Schrappnelli
Carl Phillip BenzschawelBenBenjamin
Viola SauerErzählerin
Judith JakobKuratorin
Heike TrinkerKunsthistorikerin
Benjamin HöppnerBahnmitarbeiter
Claudia SarkanyFrau Mörtel
Walter GontermannHabicht, Gerhard
Eva MannschottAngelika Schrappnelli
Stefan CordesHaustechniker


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2020

Erstsendung: 27.02.2020 | WDR 3 | 25'43


REZENSIONEN

  • N. N.: Klänge als Widerstand. Hörspieltipp Februar. In: WDR print. 01.01.2020. S. 48.

Darstellung: