ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Peter Schlack

Lebenslauf

Schwäbisches Mundarthörspiel


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Technische Realisierung: Burkhard Pitzer-Landeck, Norbert Vossen, Sabine Klunzinger, Anke Schlipf, Philipp Stein


Regie: Andrea Leclerque

Peter Schlack zählt als Autor, Verleger und bildender Künstler zu den Mitbegründern der »Neuen Mundart in Schwaben«. Somit gehört er zu den knitzen Köpfen, die bereits in den frühen 1970er-Jahren eine Dialekt-Bewegung auslösten. Plötzlich stand die Mundart nicht mehr für konservativen Kitsch, sondern für den renitenten Aufbruch in alternative Lebensformen. Die sogenannte Heimatdichtung engagierte sich, man protestierte gegen die Atomkraft in Wyhl und gegen die Mittelstreckenraketen in Mutlangen. In seinem Hörspiel »Lebenslauf« erzählt Peter Schlack (geb. 1943) von seiner Kindheit in Stuttgart-Gablenberg. In seiner Muttersprache entwirft er eine karge, poetische Nachkriegswelt, die zugleich eng und entgrenzt ist. Gegen den Mangel stellt er die kindliche Fantasie, die Erinnerung kleidet er in minimalistische Gedichte.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter SchlackErzähler/Sprecher Gedichte
Kathrin HildebrandMuater
Frank StöckleVater
Susanne HeydenreichBäsle Hildegard/Oma
Tine KieflBäsle Doris/Froa Müller


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2022

Erstsendung: 06.03.2022 | SWR4 Baden-Württemberg | 53'32


Darstellung: