ARD-Hörspieldatenbank


Szenische Lesung



Boris Burgstaller, Gabriele Hintermaier, Wilma Heuken

Völker der Erde

Literarische Entgegnungen zur Sprache der NS-Justiz

Ein Hörstück mit Gedichten, Liedern und Theater von Paul Celan, Nelly Sachs und Bertolt Brecht in der Gegenüberstellung mit Dokumente aus den Akten des Oberreichsanwalts beim Volksgerichtshof von 1944



Regie: Christian Werner

Der Buchbinder Adolf Gerst hatte sich kritisch gegenüber der nationalsozialistischen Politik geäußert. Er wurde von Kollegen denunziert und in Stuttgart zum Tode verurteilt - nach einer wahren Begebenheit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Boris Burgstaller
Gabriele Hintermaier
Wilma Heuken
Christian Werner

Musik: Wilma Heuken (Akkordeon), Wilma Heuken (Vokalist)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Stolperkunst / Haus der Geschichte Baden-Württemberg 2022

Erstsendung: 23.01.2022 | SWR4 Baden-Württemberg | 52'02


Darstellung: