ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica


CTM Radio Lab


Fronte Violeta

What is Not

CTM Radio Lab 2022


Dramaturgie: Martha Kiss Perrone

Fünf Künstlerinnen suchen nach Klängen aus dem Untergrund, nach Stimmen der Vorfahren, die sich den dominanten Narrativen entziehen konnten. Naturphänomene werden zum akustischen Sinnbild des Widerstands. Sie zeugen von einer schöpferischen Verbindung zwischen Mensch, Nichtmensch, belebter und unbelebter Materie. „What is Not (O Que Não Está)“ entsteht im Rahmen des CTM Radio Lab von Deutschlandfunk Kultur, CTM Festival, ORF Kunstradio und Goethe-Institut.

Das Duo Fronte Violeta aus Sao Paolo besteht aus der interdisziplinären Künstlerin Anelena Toku und der Musikerin und Klangkünstlerin Carla Boregas. In seinen immersiven und multisensorischen Soundarbeiten beschäftigt sich das Duo häufig mit dem Verhältnis von Kultur und Natur.

Martha Kiss Perrone ist Regisseurin, Schauspielerin und Dramaturgin. Sie forscht in den Bereichen Performance, Theater und audiovisuelle Kunst.

Juçara Marçal, geboren 1962 in Duque de Caxias in Brasilien ist Sängerin. Ihre Einflüsse umfassen afrobrasilianische Religionen, experimentelle Musik und brasilianische Popkulturen.

Kay Sara, geboren 1996 in Iauaretê im Amazonas, ist Schauspielerin, Performerin und Nachfahrin der indigenen Tariano und Tukano. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Kay Sara
Juçara Marçal


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / CTM Festival / Österreichischer Rundfunk / Goethe-Institut 2022

Erstsendung: 18.03.2022 | Deutschlandfunk Kultur


Darstellung: