ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Paul Schaaf

Das Geheimnis im Grafenschloß

Ein hintergründiger Sketsch


Technische Realisierung: Friedrich Wilhelm Schulz, Lock


Regie: Bungert, Homann

Der Erzähler hat Geburtstag. Herr Zipkovic kommt abends vorbei. Er schenkt ihm den Roman "Das Geheimnis im Grafenschloss". Der Erzähler beginnt gleich zu lesen. Doch das Buch langweilt ihn und er legt es zur Seite. Nach einigen Tagen kommt Herr Zipkovic wieder vorbei und redet mit ihm über das Buch. Der Erzähler legt eine Schallplatte und "vertreibt" damit Herrn Zipkovic. Eine Woche später, beim dritten Besuch spricht Herr Zipkovic über den zweiten Band des Romans. Nach einigen Tagen kommt Herr Zipkovic wieder vorbei. Er redet nicht über den dritten Band, sondern über die Unterwelt ...

Dr. phil. Paul Schaaf (1897-1967) war ein deutscher Schriftsteller und Germanist. Er schrieb Manuskripte für Hörfunksendungen und war im Verlagswesen tätig. (Pressetext und biographische Notiz zur Download-Ausgabe der SWR-Edition 2022)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Karl Steuer
Raoul Wolfgang Schnell


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1952

Erstsendung: 26.06.1952 | 35'26


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörspiel-Download: SWR Edition 2022

Darstellung: