ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Ayeda Alavie

Die, die besser sind als wir


Komposition: Claudia Kaiser


Regie: Alexandra Distler

„Ein Ameis-chen, zwei Ameis-chen, drei Ameis-chen, viele Ameis-chen und gute Nacht“, summt das sechsjährige Mädchen leise. Sie und ihre Mutter finden neben anderen Frauen und Kindern Zuflucht in einem Frauenhaus. Für das Mädchen ist es das geheime Haus, die Ameisen sind ihre leisen Haustiere. Schließlich mag der Freund ihrer Mutter keine Lebewesen, die Lärm machen. Seitdem sie mit ihrer Mutter im geheimen Haus wohnt, wird sie von Ängsten und schlimmen Träumen begleitet. Steine kommen darin vor und ein Krokodil. Hilfe erhofft sie sich von den unheimlichen Zauberwesen. Zumindest die Guten unter ihnen können, wenn sie sich den Menschen offenbaren, Wünsche erfüllen. Und so hofft das Mädchen darauf, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht: gemeinsam mit ihrer Mutter unsichtbar zu werden.

Ayeda Alavie, geborren 1974 in Teheran, ist Schriftstellerin, Dichterin, Journalistin und Übersetzerin. Sie war langjährige Mitarbeiterin im Kinder- und Jugendprogramm bei Radio Teheran; Besuch der Filmhochschule Teheran; Studium der Germanistik und Europäischen Ethnologie in München. Gedichte auf Persisch und Deutsch, Veröffentlichungen in Anthologien, Auszeichnungen u.a. Bayerns Beste Independent Bücher 2020 für Ein Bild von mir (Kurzgeschichtensammlung). Weitere BR-Radioarbeit: "Zimt riecht auf der ganzen Welt nach Zimt − Als ich in der deutschen Sprache ankam" (radioFeature, 2018).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Enea Boschen


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 2022

Erstsendung: 27.08.2022 | Bayern 2 | 52'25


Darstellung: