ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Stefan Winter, Mariko Takahashi

The games must go on


Komposition: Gareth Davis, Fumio Yasuda, Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Strauss, Ludwig van Beethoven, Gustav Mahler, Uri Caine


Realisation: Mariko Takahashi, Stefan Winter

Vor 50 Jahren fanden die Olympischen Spiele in München statt: Gedacht als Gegenentwurf zu den Nazi-Spielen von 1936, geprägt durch ein brutales Attentat. Stefan Winter, Mariko Takahashi und Fumio Yasuda komponieren einen akustischen Rückblick.

München 1972: Über Teile der Stadt spannt sich leicht-schwebend das Olympiadach. Es ist eine architektonische Sensation und steht als Zeichen für all das, was sich seit der nationalsozialistischen Propagandashow von 1936 verändert hat, für Moderne, Weltoffenheit und Demokratie. Doch statt „heitere Spiele“ gibt es ein Attentat auf die israelische Mannschaft, eine missglückte Geiselbefreiung, gibt es Mord und Tod. IOC-Präsident Avery Brundage sagte damals: „The games must go on.“ Aus auditiven Fundstücken ­kreieren Mariko Takahashi und Stefan Winter ­eine Klangkomposition, die das Raum-Zeit-Kontinuum aufbricht: Baader-Meinhof, Rapmusik, Willy Brandts Ostpolitik, der Kalte Krieg, Richard Wagner, die Pandemie und das Erstarken von rechten Ideologien stehen ­kaleidoskopartig nebeneinander.

Stefan Winter, geboren 1958 in Tegernsee, ist Klang-, Objekt- und Videokünstler. Als Autodidakt arbeitet er seit den 80er-Jahren mit Musik, Geräuschen, Soundscapes und Video. Zahlreiche Aufführungen und Installationen. Gemeinsam mit seiner Frau Mariko Takahashi betreibt er das Label Winter & Winter für Jazz, Neue und klassische Musik.

A
A

Mitwirkende

O-Ton
Atmo

Musikalische Leitung: James Weeks

Ensemble Musik: Exaudi Vocal Ensemble

Musik: Gareth Davis, Jean-Pierre Collot, Teodoro Anzellotti, Breeanne Saxton, Anne Gillot, Julie Läderach, Masako Ohta, Eric Zwang-Eriksson, Theodore Bafaloukas, Uri Caine, Fernando Chacón, Chorong Moon, James Weeks, Cressida Sharp (Vokalist), Lotte Betts-Dean (Vokalist), Jessica Gillingwater (Vokalist), David de Winter (Vokalist), Ruairi Bowen (Vokalist), Michael Hickman (Vokalist), Breeanne Saxton (Vokalist), Masako Ohta (Vokalist), Sool Park (Vokalist), Stefan F. Winter (Vokalist)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2022

Erstsendung: 02.09.2022 | Deutschlandfunk Kultur | 51'03


Darstellung: