ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Elena Ferrante

Die Geschichte der getrennten Wege (4. Teil)

Neapolitanische Saga


Vorlage: Die Geschichte der getrennten Wege (Storia di chi fugge e di chi resta) (Roman, italienisch)

Übersetzung: Karin Krieger

Bearbeitung (Wort): Martin Heindel

Komposition: Ulrike Haage

Redaktion: Katarina Agathos

Technische Realisierung: Marcus Huber, Gerhard Wicho, Daniela Röder, Fabian Zweck

Regieassistenz: Stefanie Ramb


Regie: Martin Heindel

Lenùs Schwester Elisa heiratet Marcello Solara. Auf der Hochzeitsfeier bemerkt Lenù ihre eigene Distanz zu ihrer Herkunftsfamilie, ihre Karriere als Autorin macht Fortschritte, sie beschäftigt sich mit Feminismus. Als sie Nino wiedertrifft, beginnt sie eine Affäre mit ihm. „Der Rione hatte sich im Gegensatz zu uns überhaupt nicht verändert. Die grauen Häuser, der Hof, der Stradone, die dunklen Öffnungen des Tunnels und die Gewalt hatten die Zeit überdauert. Aber der Rione verwies auf die Stadt, die Stadt auf Italien, Italien auf Europa, Europa auf den ganzen Planeten. Nicht der Rione ist krank, die ganze Erde ist es, das Universum oder die Universen. Und die Kunst besteht darin, den wahren Zustand der Dinge vor anderen und vor sich selbst zu verbergen.“ (Die Geschichte der getrennten Wege)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Rosalie Thomass
Christiane Roßbach
Enea Boschen
Sylvana Krappatsch
Walter Hess
Irina Wanka
Anselm Juhani Müllerschön
Jakob Geßner
Stefan Wilkening
Annette Paulmann
Manuel Kandler
Aurel Manthei
Xenia Tiling
Liliane Amuat
Marie Jensen
Sebastian Weber
Thomas Hauser
Jenny Langner
Julia Riedler
Florian von Manteuffel
Sebastian Fischer
Omid Memar
Katja Bürkle
Hanna Scheibe
Mareike Beykirch
Lukas Rüppel
Heinz-Josef Braun
Wiebke Puls
Florian Jahr
Peter Weiß
Marco Steeger
Jochen Striebeck
Christian Baumann
Patrick Nellessen
Valentin Mirow
Michele Cucioffo
Rahel Comtesse
Jule Naumann
Clara Naumann
Linda Blümchen
Ilona Grandke
Nathalie Spinell


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 2022

Erstsendung: 24.10.2022 | Bayern 2 | 52'30


Darstellung: