ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Sebastian Hocke

Aus der Asche


Dramaturgie: Sabine Küchler

Technische Realisierung: Silas Lenz

Regieassistenz: Susanne Franzmeyer


Regie: Sebastian Hocke

Ende des Jahres: eine Serie von Brandstiftungen sucht die Gegend heim. Was haben Rico, Anja und Jan damit zu tun? Wie hängen ihre Geschichten zusammen? Und wer findet in den Feuern eine Möglichkeit der Erlösung?

In uns allen lodern Flammen. Innere Feuer, die von unserer Vergangenheit zehren. Vom Unglück, von den Demütigungen, die wir erfahren haben, den Niederlagen und den großen Verlusten. Immer wieder brechen sie aus, selbst wenn wir sie seit langem erloschen glaubten. Manchmal nur ausgelöst durch eine Erinnerung oder eine Begegnung, die wir nicht erwartet haben. So ergeht es Rico, Anja und Jan in der vorletzten Nacht des Jahres. Sie treffen Menschen, die sich besser nicht wiedergesehen hätten. Sie schüren die inneren Feuer, die seit Jahren in ihnen wüten. Gerade als es allen dreien gelungen war, ein neues Leben anzufangen. Für einen kurzen Moment war ihnen der Aufstieg aus der Asche gelungen. Doch der ist nun in großer Gefahr.

Sebastian Hocke, geboren 1982, schloss 2008 die Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg als Diplom-Film- und Fernsehdramaturg ab. Er arbeitet freiberuflich als Autor, Regisseur und Hörspielmacher. Seine Hörstücke und Hörspiele wurden im MDR, SWR, WDR, ORF, DRadio Wissen, SRF, Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur ausgestrahlt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Marie Luisa Kerkhoff
Florian Schmidtke
Daniel Wiemer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2022

Erstsendung: 08.10.2022 | Deutschlandfunk | ca. 60'00


Darstellung: