ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Merle Kröger

Die Experten (3. Teil: Die Bomben)


Vorlage: Die Experten (Roman, deutsch)

Bearbeitung (Wort): Katrin Zipse

Dramaturgie: Julia Gabel, Philipp Adelmann

Technische Realisierung: Martin Eichberg, Philipp Adelmann


Regie: Judith Lorentz

Kairo, 1962: Die Stimmung unter den deutschen Experten ist angespannt. Im Raketenwerk explodieren Briefbomben. Hani wird schwer verletzt. Rita beginnt zu hinterfragen, was hier vor sich geht. Und greift sogar selbst zur Waffe. Nach Merle Krögers Roman − ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis.

Die Situation für die deutschen Wissenschaftler und Ingenieure in Kairo verschärft sich weiter. Ein enger Geschäftspartner der Raketenbauer wurde entführt und ist spurlos verschwunden. Friedrich Hellbergs Sohn Kai, der in Deutschland geblieben ist, hat mit seinem Vater gebrochen. Er ist in der Wohnung des geheimnisvollen Journalisten Johnny Schwartz untergekommen. Bei einem Besuch in Hamburg wird Rita von einer mysteriösen Frau verfolgt, die sich als Journalistin ausgibt. Der deutsche Bundestagspräsident Eugen Gerstenmeier besucht Israel. Friedrich, der sich von seiner Frau Ingrid im Stich gelassen fühlt, beginnt ein Verhältnis mit Ritas Freundin Brigitte, der Tochter seines Kollegen. Für Rita ändert sich die Situation drastisch, als im Raketenwerk Briefbomben explodieren und dabei auch Hani, in den sie sich verliebt hat, verletzt wird. Im Affekt greift sie selbst zur Waffe.

Ein Polit-Thriller nach dem preisgekrönten Roman von Merle Kröger, der auf der Familiengeschichte der deutschen Filmkuratorin Stefanie Schulte Strathaus basiert. Sie ist Enkelin eines deutschen Ingenieurs, stellte private Dokumente zur Verfügung und ermöglichte Gespräche mit weiteren Familienangehörigen, die als Grundlage des Romans dienten. Zusätzlich recherchierte Kröger in den Akten des BND, Zeitzeugenberichten, Zeitungsberichten der 1960er-Jahre und anderem dokumentarischen Material. 2021 wurde ihr Roman „Die Experten“ mit dem Deutschen Krimipreis prämiert. Jurymitglied Sonja Hartl (Zeilenkino) begründete die Entscheidung zu Verleihung des Deutschen Krimipreis für „Die Experten“: „Es ist bemerkenswert, wie Merle Kröger das Private mit dem Politischen verbindet. (…) In dieser Familiengeschichte, in diesem Thriller zeigt sich das Verdrängte, über das bis heute nicht gesprochen wird: Das betrifft die großen Kontinuitäten in der Politik.“

Merle Kröger, geboren in Plön/Schleswig-Holstein, lebt und arbeitet als Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Dramaturgin in Berlin. Sie war 1992 bis 1999 Mitglied der Berliner Gruppe dogfilm, seit 2001 ist sie Mitinhaberin von „pong“. Kröger ist Co-Autorin von Philip Scheffners preisgekrönten Kino-Dokumentarfilmen „Der Tag des Spatzen“ (2010), „Revision“ (2012) und „Havarie“ (2016). Ein Spielfilm („Europe“) ist in Fertigstellung. Ihre Romane wurden vielfach ausgezeichnet, darunter „Grenzfall“ (2012 − Bester Krimi des Jahres, Deutscher Krimipreis) und „Havarie“ (2015 − Bester Krimi des Jahres, Deutscher Krimipreis), 2015 erhielt sie den Radio-Bremen-Krimipreis.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Lisa Hrdina
Bernhard Schütz
Gisela Schneeberger
Aram Tafreshian
Rubi Lorentz
Hildegard Schmahl
Dimitrij Schaad
Camill Jammal
Amina Merai
Valery Tscheplanowa
Golo Euler
Kathrin Angerer
Fabian Hinrichs
Omar El-Saeidi
Regine Zimmermann
Wolfram Koch
Timo Weisschnur
Felix von Manteuffel
Tobias Dutschke
Heiko Pinkowski
Mira Partecke
Jaecki Schwarz
Bernd Moss
Michael Hanemann
Inaam Al-Battat
Karim Chamlali
Timo Dierkes
Martin Clausen
Kristin Alia Hunold
Samir Fuchs
Iskandar Abdalla
Abeer Ali

Sonstige Mitwirkende
Beate Becker

Musik: Julia Tieke, Philipp Thimm, Nabil Arbaain (Oud), Romeo Natur (Percussion)

 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Norddeutscher Rundfunk 2022

Erstsendung: 18.10.2022 | Deutschlandfunk | 55'41


Darstellung: