ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel


Immer dieser Fizzibitz


Ellis Kaut

Immer dieser Fizzibitz (Folge: Fizzibitz und die Knackfrösche)


Komposition: Kurt Herrlinger


Regie: Joachim Sonderhoff

Zu Beginn der sechziger Jahre erfand die Schriftstellerin Ellis Kaut in München den Pumuckel und man produzierte beim Bayerischen Rundfunk die ersten Pumuckel-Kinderhörspiele. Auch der damaligen Kinderfunkredakteurin beim Nordwestdeutschen Rundfunk (NWDR), Frau Els Vordemberge, wurde diese Hörspielserie angeboten. Aber man empfand sie damals als zu "bayerisch", obwohl der Stoff sehr gefiel. Frau Vordemberge entschloß sich, zusammen mit dem Kinderhörspielregisseur Fritz-Peter Vary, aus dem Pumuckel einen rheinischen "Fizzibitz" zu machen. Man fand in Karl Raaf einen wundervollen Darsteller des gemütvollen Kölner Schreinermeisters Eder. Hans Georg Gregor bekam als sehr junger Schauspieler seine erste große Rolle als Fizzibitz. Und so tauchte Fizzibitz eines Tages in Köln auf, wurde zu seinem großen Schrecken für ein Heinzelmännchen gehalten, aber zum Glück nur von Meister Eder entdeckt, weil er an dessen Leimtopf hängengeblieben war. Seine weiteren Abenteuer ähneln denen Pumuckels, allerdings ist Köln eine ganz eigene Stadt, und durch die spezielle Mentalität der Kölnerinnen und Kölner entstanden so auch ganz eigene Fizzibitz-Geschichten.

Hören wir also rein in die Schreinerwerkstatt von Meister Eder und beobachten ihn bei seiner Arbeit. In letzter Zeit meint Eder, daß er eigentlich nie sein Werkzeug da wiederfindet, wo er es hingelegt hat ... (Pressetext des WDR von 1995)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans Georg GregorFizzibitz, Kobold
Heinz SchachtErzähler
Karl RaafSchreinermeister Eder
Wolfram Schiebener
Frank Meyer
Wilfried Horst
M. Moschner


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1964

Erstsendung: 08.11.1964 | 28'41

Darstellung: