ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Molière

Wunderdoktor wider Willen

Drei Akte nach Molière


Vorlage: Le Médecin malgré lui (Der Arzt wider Willen) (Theaterstück, französisch)

Bearbeitung (Wort): Rudolf Frank


Regie: Carl Blumau

Außerdem sind zu hören: Vogelstimmen, Kinderstimmen, ein Kuckuck und ein Papagei.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Willi KunzSganarelle, Besenbinder und Wunderdoktor wider Willen
Alexandra WillegkMartchen, seine Frau
Willibald PiltzLukas, der Ammengemahl
Kurt WiedenfeldBaler, Hausmeister bei Herrn Géronte
Beatrice StahlbergJakobine, Amme bei Herrn Géronte; mit dem dazugehörigen: Säugling, dem Söhnchen des herrn Geronte
Franz OehmigGéronte, ein vornehmer Bürger
Bella ErdoesLuzilinde, Gérontes Tochter (obwohl stumm, macht sie sich im Rundfunk verständlich)
Gert RandolfLeander, ihr Liebster
Hugo MättigThibaut, Weinwirt


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

MIRAG - Mitteldeutsche Rundfunk AG (Leipzig) 1929

Erstsendung: 12.03.1929 | 21:00 Uhr | ca. 60'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift); Die Mirag (Programmzeitschrift)


REZENSIONEN

  • "S'heridan und Molière" in: Deutscher Rundfunk, 7. Jg., Heft 12 vom 22.03.1929, S. 369.

Darstellung: