ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Karin Ewert

Nachtfalter in großen Mengen


Komposition: Peter Schirmann


Regie: Friedhelm von Petersson

"Ich denke oft daran, daß ich sterben werde, während ein Kind Hopse spielt und eine dicke Frau eine Apfelsine schält. Während Ihr alle, alle so furchtbar laut lebt. Weiterlebt. Und das, was ich gewesen bin oder was neu entstanden ist, wird befragt ..."

Gedanken einer erfolgreichen, gutaussehenden, gleichberechtigten Frau an ihrem freien Tag ...

Wofür hat sie bisher gelebt? Warum hat sie keinen Mann gefunden, den sie lieben kann?

Sie ist allein. Allein in einer modernen Welt, deren Vorteile sie täglich wahrnimmt und deren Schattenseiten so hart sein können. In Gedanken umgibt sie sich mit den Männern ihrer Träume: Robert, der sie als Siebzehnjährige sitzenließ, weil sie zu "prüde" war; Jan, der Geliebte, auf den sie immer noch wartet; Claude, der amüsante Charmeur; Georgie, der ihre Kochkünste bestaunt; Michael, der nüchterne Ratgeber, der ihr eigenes Gewissen ist.

Gedanken umschwirren sie wie Nachtfalter ... Als sie endlich einen Entschluß faßt, wird auch dieser Entschluß von der Realität eingeholt und zerschlagen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ruth HellbergGertrud, genannt "Nina"
Norbert LangerRobert, einer ihrer Männer
Michael ChevalierJan, einer ihrer Männer
Helmut AhnerMichael, einer ihrer Männer
Eckart DuxClaude, einer ihrer Männer
Manfred GroteGeorgie, einer ihrer Männer
Charlotte JoeresDie Schwester
Cläre RapmundDie Mutter
Hermann WagnerOhlsen
Sigrid PeinTelefonstimme


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1965

Erstsendung: 25.01.1966 | ca. 55'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: