ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Otfried Preußler

Das kleine Gespenst (2. Teil der zweiteiligen Fassung)


Vorlage: Das kleine Gespenst (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Ingeborg Tröndle

Komposition: Ingfried Hoffmann

Redaktion: Ulla Illerhaus

Regieassistenz: Oliver Metz


Regie: Annette Kurth


Realisation: Theresia Singer

Das kleine Gespenst haust seit Jahrhunderten auf der Burg Eulenstein. Es wird um Punkt Mitternacht von der Rathausuhr geweckt und darf auch nur dann herumspuken. Aber wie sieht wohl die Welt am Tage aus? Eigentlich liebt das kleine Gespenst den Mond und die Nacht. Pünktlich zur Geisterstunde lässt es Ritterrüstungen tanzen, ärgert Trunkenbolde oder erzählt seinem Freund, dem Uhu Schuhu, Geschichten. Trotzdem fragt sich das Gespenst neugierig, wie die Welt wohl tagsüber aussehen mag. Zu seinem größten Erstaunen wird seine Frage recht bald beantwortet und daraus ergeben sich allerhand aufregende Verwicklungen: Vom Sonnenlicht getroffen, wird aus dem weißen Nachtgespenst ein schwarzes Tagesgespenst, das in der Stadt Eulenberg für jeden Menge Chaos sorgt. Wird es in diesem ganzen Wirrwarr jemals wieder zurück zur Burg finden?

Otfried Preußler gilt als einer der namhaftesten und erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor. Seine Bühnenstücke zählen zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Fritzi HaberlandtErzählerin
Jens WawrczeckGespenst
Friedhelm PtokUhu Schuhu
Luca KämmerHerbert
Carolina KertzJutta
Max von der GroebenGünter
Horst MendrochBürgermeister
Lutz ReichertHolzinger
Bernd KuschmannLeiter der Polizei/Schupo
Heinz BaumeisterThalmeyer
Traugott BuhreBurgverwalter
Sybille Jacqueline SchedwillFrau Krause
Gregor HöppnerHerr Müller
Marietta BürgerFrau Schneider
Gregor HöppnerHerr Lehmann
Walter GontermannHauptmann
Josef TratnikTorstenson


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2008

Erstsendung: 20.10.2023 | WDR 5 | 52'25


Darstellung: