ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Stern 111


Lutz Seiler

Stern 111 (Dodo, 6. Folge der sechsteiligen Fassung)


Vorlage: Stern 111 (Roman)

Komposition: Janko Hanushevsky

Redaktion: Juliane Schmidt

Technische Realisierung: Peter Avar, Jakob Kienemund, Katrin Witt

Regieassistenz: Lisa Spöri, Hannah Bickhoff, Jonas Kühlberg, Gerald Michel


Regie: Heike Tauch

Carl kommt kurz nach der Maueröffnung nach Berlin. Er schließt sich einer Gruppe an, die einen Guerillakampf um leerstehende Häuser führt – und hofft nebenbei, seine Jugendliebe Effi wiederzusehen.

Herbst 1989. Schnell über die Grenze, bevor sie wieder zu ist! Zwei Tage nach Maueröffnung machen sich Carls Eltern aus ihrer Thüringischen Kleinstadt auf in den Westen. Während sich Inge und Walter fortan durch Notaufnahmelager und Durchgangswohnheime schlagen, macht sich Carl mit dem Shiguli, den er von seinen Eltern geerbt hat, auf einen anderen Weg: Sein Ziel heißt Berlin. Erstmal wohnungslos fährt er illegal Taxi und haust im Shiguli. Bis Ragna, Hoffi und das „Rudel“ auftauchen, die sich mit Schlüsseln und Brecheisen Zugang zu den vielen verlassenen Wohnungen und Häusern im Prenzlauer Berg verschaffen.

6. Folge:

Seit neuestem gibt es Kalaschnikow-Wettbewerbe in der "Assel". Und wenn Carl nicht gerade neue Rekorde im Waffe-Zerlegen aufstellt, schiebt er Kellner-Dienste und schreibt. Sieben seiner Gedichte haben einen Verlag gefunden. Alles gut, oder? Da zieht plötzlich Effis Ex-Freund Rico in ihre Nachbarwohnung.

Lutz Seiler, geboren 1963 in Gera, verfasst Gedichte, Essays, Erzählungen und Romane. Für die Erzählung „Turksib“ wurde Seiler 2007 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Für sein Romandebüt „Kruso“ erhielt er 2014 den Deutschen Buchpreis. Sein zweiter Roman „Stern 111“ wurde mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2020 ausgezeichnet. 2023 erhielt er den Georg-Büchner-Preis.

Es handelt sich hier um den Nachweis einer Wiederholungsausstrahlung des Hörspiels von 2023 in einer sechsteiligen Podcast-Fassung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Sandra Hüller
André Kaczmarczyk
Tanja Schleiff
Stephan Grossmann
Felix Goeser
Marie Arnold
Svenja Liesau
Caroline Walter
Marie Bonnet
Ole Lagerpusch
Boris Aljinovic
Timo Weisschnur
Matti Krause
Max Hegewald
Maximilian Diehle
Peter Mohrdieck
Vidina Popov
Henning Nöhren
Katrin Steinke
Hannes Schumacher
Hanni Lorenz
Leni von der Waydbrink
Flo Rieder
Leo Domogalski
Franz Jährling
Mora Villanueva
Helena Golderer
Friedrich Richter
Lutz Seiler


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2023

Erstsendung: 01.01.2023 | Deutschlandfunk Kultur | 33'22


Darstellung: