ARD-Hörspieldatenbank


Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Lion Feuchtwanger

Die Petroleuminseln

Ein Stück von Lion Feuchtwanger


Vorlage: Die Petroleuminsel (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Franz Joseph Engel


Regie: Franz Joseph Engel

Außerdem treten auf: Kapiän, Offizier, Steward, Passagiere des Dampfers "Peruchacha", Offizier der Hafenpolizei, Volk am Kai, Butler der Miß Peruchacha, Direktoren der Inselgesellschaft, Festgäste beim Strohhutstechen, drei russische Volkskommissare, Publikum und Logengäste des Autorennens, Diener der Miß Gray, eine Arbeiterdeputation. Zeit: 1926

"Leider verschwindet auch die moderne Dramatik als Sendespiel nach kurzem, sehr rasch abflauendem Interesse wieder fast ganz aus dem Rundfunkprogramm, und nur die Schlesische Funkstunde hatte hier mit einer sehr guten Wiederholung der "Petroleuminseln" von feuchtwanger das verdienst, zu den brennenden Zeitfragen vorzudringen." (Deutscher Rundfunk, 7. Jg., Heft 44 vom 01. November 1929, S. 1406)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Marianne RubMiss Deborah Gray, Präsidentin
Friedrich ReinickeColonel Monson, Direktor
Robert MarlitzOnkel Obadjah, Propagandachef der Petroleumduselgesellschaft
Herbert BrunarLelio Holeday, Abteilungsleiter
Alexander RungeSniffkins, vom Sicherheitsdienst
Alfred BeierleH. B. Ingram
Hilde WallMiss Charmian Peruchacha
Hermann GaupDer Viscount
Willy KochDer Handelsredakteur des "Star"


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Schlesische Funkstunde AG (Breslau) 1929

Erstsendung: 25.10.1929 | 20:30 Uhr | ca. 100'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift); Schlesische Funkstunde (Programmzeitschrift); Ostdeutsche illustrierte Funkwoche (Programmzeitschrift)


REZENSIONEN

  • Kritik in der "Funk-Kritik der Woche" in: Ostdeutsche illustrierte Funkwoche, 6. Jg., Nr. 44 vom 01. November 1929, S. 4/5.

Darstellung: