ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Im Kaffeehaus

Eine Sendefolge mit Beiträgen von Charles Baudelaire, George A. Goldschlag, Heinz Siemsen, Polly Tieck, Karl Wilczynski u.a.


Bearbeitung (Wort): Ernst Stockinger, Ilse Kamnitzer

"Es ist nicht sehr besucht gewesen, das Kaffeehaus. In der heißen MIttagssonne, an den schönen Sommer- und Herbstabenden sind wir lieber hinausgegangen ins Freie, haben uns unter schattige Bäume gesetzt oder am Abend die kühle Luft uns umwehen lassen. Nun aber, wo die Nachmittage regnerisch und kühl, die Tage kürzer und die Abende länger werden, nun sind wir gar oft wieder froh an dem wohligen Treiben in unserem Kaffeehaus, an dem Tisch, der so viele ernste und tiefe Gerspräche mitangehört hat, an den Zeitungen, die in reicher Auswahl dort für uns bereit liegen, an der Musik, bei der wir so oft den Geiger beobachteten. Wir begrüßen die Garderobenfrau wie eine alte Bekannte, werfen einen Blick in den Billardraum und auf die Schachspieler, oder wir lassen, bei einem flotten Walzer, das bunte Bild der Kommenden und Gehenden an uns vorübergleiten." (Stockinger, Ernst: "Kaffee-Haus" in: Südfunk, 3. Jg., Nr. 44 vom 03. November 1929, S. 21)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Ilse Kamnitzer
Ernst Stockinger

Orchester: Rundfunkorchester

Chorleitung: Gustav Görlich


 


Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

SÜRAG -Süddeutsche Rundfunk AG (Stuttgart) 1929

Erstsendung: 09.11.1929 | 18:00 Uhr | ca. 60'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift); Südfunk (Programmzeitschrift)


Darstellung: