ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Shida Bazyar

Drei Kameradinnen


Vorlage: Drei Kameradinnen (Roman)


Regie: N. N.

Hani, Kasih und Saya verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Nach Jahren treffen die drei sich wieder und haben eine gute Zeit, müssen sich aber auch beistehen im Kampf gegen Hass und rechten Terror. Egal, ob über den Dächern der Stadt oder mitten im lautesten Partylärm - ihre tiefe Freundschaft gibt Hani, Kasih und Saya Halt in einer Welt aus diskriminierenden Jobcenter-Gesprächen, privilegierten Ex-Freunden mit blinden Flecken und verletzenden Kommentaren in urigen Eckkneipen. Wo das Wissen um rechtsextremistischen Terror zum Alltag gehört, musste jede der drei ihre eigenen Coping-Strategien finden. Sayas sind Wut und Gegenwehr. Hanis Anpassung und Deeskalation. Und Kasih ermächtigt sich zur Herrin der Geschichte der drei. Als Erzählerin konfrontiert sie die weißen Zuhörenden schonungslos mit der Wucht des Schmerzes, den alltäglicher Rassismus hinterlässt. Nie wissen wir, ob wir ihrer Erzählung wirklich glauben können, aber immer können wir uns sicher sein, dass sie alles besser weiß als wir. So zieht sie uns hinein in eine fesselnde Geschichte über die Kraft der Solidarität unter Freundinnen. Bis ein dramatisches Ereignis alles in Frage stellt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
N. N.
N. N.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2024

Erstsendung: 24.03.2024 | WDR 5 | 17:04 Uhr | ca. 54'00

Darstellung: