ARD-Hörspieldatenbank

 

Originaldokumente zur Geschichte des Hörspiels

Eine Auswahl aus den frühen Jahren


Zur Suche nach der funkeigenen Gattung und ihrer Bezeichnung:

 

Zur ersten bekannten Definition des Gattungsbegriffs "Hörspiel":

 

Zur Abgrenzung des Hörspiels vom Sendespiel:

 

Zur Vorstellung von der "akustischen Kulisse":

 

Zum Widerspruch zwischen Fortschritt der Rundfunktechnik und traditionellem Kultur- und Bildungsbegriff der Programmverantwortlichen:

 

Zur Problematik der „akustischen Kulisse“ im Sendespiel:

 

Das Hörspiel als reine Radiokunst:

 

Tipp

Markus Orths: »Picknick im Dunkeln« | Samuel Weiss sprich die Rolle des "jungen Mannes". | © HR/Eike Walkenhorst

Markus Orths: »Picknick im Dunkeln«
Eine unglaubliche Begegnung, die den Bogen über siebenhundert Jahre Weltgeschichte spannt: Zwei Männer treffen sich in vollkommener Finsternis. Sie wollen ans Licht, unbedingt. Sie tasten sich voran durch einen nicht enden wollenden stockdunklen Tunnel. Die Männer: Stan Laurel und Thomas von Aquin. Der begnadete Komiker trifft den größten Denker des Mittelalters. 700 Jahre Weltgeschichte liegen zwischen ihnen. Das macht die Verständigung nicht einfacher. Es beginnt ein irrwitziger Dialog im Finstern.

Wo genau befinden sie sich? Ist die Dunkelheit ein Übergangsbereich? Vom Leben in den Tod? Warum treffen sich ausgerechnet Stan und Thomas? Das müssen sie herausfinden, um endlich ans Licht zu gelangen.

Erstmals zu hören am:
18.09.2022 um 22.00 Uhr auf hr2-kultur


 

NEWs

Hier finden Sie Neuigkeiten zur Hörspieldokumentation. | mehr

Letztes Update:   30.09.2022
Hörspiele insgesamt:   61.664
 
Was ist neu?
Die letzten 50 Hörspielerfassungen

 

Kontakt

Deutsches Rundfunkarchiv
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 15687-163 / (0331) 5812-166
Fax: (069) 15687-195
www.dra.de

Sie erreichen uns unter folgender eMail-Adresse: hoerspieldatenbank@dra.de
 

Darstellung: